Pilot-RWP Seeland-Biel/Bienne

So läuft die Erarbeitung

RWP-2

9 Perimeter Kt. Bern

Regionale Waldpläne des Kantons Bern

Der Wald im Kanton Bern erfüllt viele Funktionen im öffentlichen Interesse: Er liefert den Rohstoff Holz, schützt vor Naturgefahren und bietet Lebensraum für zahlreiche Pflanzen- und Tierarten. Der Wald ist auch Raum für Erholung und Freizeit, zudem filtert er Wasser und Luft.

Mit den Regionalen Waldplänen (RWP) steht dem Kanton Bern ein Instrument zur Verfügung, das diese verschiedenen Waldfunktionen koordiniert und mit der Raumplanung verzahnt. So können die öffentlichen Interessen am Wald gewahrt werden. Ziel ist ein gesunder, nachhaltig bewirtschafteter Wald, der natürlich nachwächst und die gesellschaftlichen Bedürfnisse langfristig abdeckt.


Die neuen Regionalen Waldpläne sind in neun Perimeter eingeteilt.

Was sind «RWP» genau?

Bei den RWP handelt es sich um kantonale Sachpläne mit spezifischen, regionalen Inhalten. Für kantonale, regionale und kommunale Behörden sind die RWP verbindlich und müssen in sämtlichen Planungen berücksichtigt werden («behördenverbindlich»). Sie liefern somit die Vorgaben für Entscheide, die den Wald betreffen, und enthalten zudem Informationen zu den Waldfunktionen sowie allgemeine Grundsätze und Ziele für die Waldbewirtschaftung. Die RWP sind die wichtigste Grundlage für die Steuerung und Koordination der Entwicklung im Wald.


Was bedeuten RWP für Waldbesitzer/innen?

Ein regionaler Waldplan zeigt den Waldeigentümerinnen und Waldeigentümern Möglichkeiten auf und gibt Leitplanken vor, ist für sie aber nicht verbindlich. Die Waldeigentümerin oder Waldeigentümer sind somit nicht verpflichtet, die Vorgaben aus einem RWP zu berücksichtigen. Die Revierförsterin oder der Revierförster wird sich in seiner Beratung jedoch auf den RWP stützen. Mit dem Abschluss von Verträgen, z. B. für ein Totalwaldreservat, wird die Umsetzung auch für Waldbesitzer/innen verbindlich.


Bei der Erarbeitung der neuen RWP im Kanton Bern werden Waldbesitzer/innen als Mitglieder der Begleitgruppe miteinbezogen.